Mein nächster Job - Der Podcast für erfüllte und zukunftsfähige Karrieren mit Jannike Stöhr

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:06: Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Folge von Podcast mein nächster Job Impulse für erfüllte und zukunftsfähige Karrieren.

00:00:14: Ich bin Jannike und gemeinsam mit den Zukunftsbauer erkläre ich euch über Trends und neue Berufe auf die euch Erfüllung bringen können,

00:00:21: heute bin ich im Gespräch mit der new work expert in Maria und King Marion ist eine Pionierin auf diesem Feld und beschäftigt sich schon seit Jahren mit allem was dazu gehört.

00:00:30: Ich spreche mit ihr darüber warum new work auch mal bedeuten kann bei der Arbeit auf dem Tisch zu hauen wenn etwas nicht gut läuft,

00:00:36: wir reden über Sehnsüchte in bezug auf neues arbeiten und darüber welche Jobs in diesem Bereichen entstanden sind,

00:00:43: wenn Ihr Feedback zum Podcast habt immer her damit über unsere Social Media Kanäle jetzt aber erstmal hoffentlich viele neue input für euch zu einem wirklich schönen Thema.

00:00:52: Music.

00:00:59: Hallo Marion ich freue mich total dass du bei meinem Podcast dabei bist der ist ja brandneu.

00:01:05: Und ich Interviewer Experten zu gewissen Trend.

00:01:10: Und bei dir ist natürlich die Frage liegt auf der Hand nach dem Thema new work du hast einen Netzwerk gegründet und eine Schule die Leser for terrible helped.

00:01:19: Und erzähl doch mal was ich dahinter verbirgt und wie es zu diesem ausgefallenen Namen kam.

00:01:24: Alles noch hallo und vielen Dank dass du an die erste sein darf

00:01:29: als ich beschäftige mich ja schon sehr lange mit dem Thema Digitalisierung und von Arbeit seit über 15 Jahren und ich habe lange viele transformationszentrum dieses Projekt.

00:01:44: Und im Rahmen dieser Projekte dachte ich immer es müsste irgendwie ein anderes Konzept geben um mit Transformation umzugehen.

00:01:52: Als wann es war es ging ab und zu sagen wie kann kann man Leute fit machen in Zukunft Kompetenzen wie kann man sie fit machen im Umgang mit den Themen Digitalisierung es hat sich immer in meiner Schublade und fand es aber er nie noch nicht so richtig rein,

00:02:07: welche Gedanken hattest du da.

00:02:10: Netter ich hatte Gedanken auf zwei Ebenen auf der einen Seite war so wie kann Transformation gut gehen weil ich in vielen Organisationen Entwicklungsprojekten drin war ich war ja auch mit unterschiedlichen Unternehmensberatung in Verbindung hat mit denen gearbeitet.

00:02:25: Ich fand es immer sehr.

00:02:28: Und predigen Wasser passiert in diesen in diesem transformationsprojekten aber wie geht Transformation so wirklich wirklich und der zweite Teil war das Thema Digitalisierung komplexe Welt.

00:02:40: Wie müsste dein Arbeit anders funktionieren also faktisch für diese zwei eben wenn du von Tanzformationen sprichst was meinst du damit.

00:02:48: Früher hatten wir so transformationsprojekte gemacht die dann hießen dann Arbeit 2020 und hat dann fünf Jahre alt bin ich in Konzepten gearbeitet und wahnsinnig viele Workshops gemacht.

00:02:59: Diesen fünf Jahren ist es dann wirklich dann endlich soweit also so ein Weg.

00:03:04: Das geht ja sowieso nicht wieso ständig alle in Veränderung.

00:03:10: Aber ich glaube das ist jetzt grundlegende wirkliche Veränderungen braucht also ich glaube dass wir verpasst haben in den letzten 10-20 Jahren die Organisation Unternehmen.

00:03:25: Auf dieses komplexe und schnelle und digitalisierte und technologisierte was alles damit einhergeht

00:03:31: gut vorzubereiten sodass müssen jetzt auch holen das heißt für mich es jetzt Transformation wirklich was radikale was als es vielleicht früher nötig war zu

00:03:41: und dafür hast du das Netzwerk Blazer for terrible begründet oder die Schule nee die ich die Schule genommen

00:03:48: das Netzwerk ist zur Unterstützung oder vor allem auch nach draußen zu zeigen guck mal es gibt ganz viele Leute die trauen sich anders zu arbeiten die trauen sich ein Enfant terrible zu sein also deshalb

00:04:00: was bedeutet Liebe für dich,

00:04:06: ja das ist eine Frage also für mich ist auch von terrible sein.

00:04:12: Also hat auch unterschiedliche Ebenen das eine ist wirklich so sein so ein Ding im Leben zu finden sich mit sich selbst zu beschäftigen sich,

00:04:21: drum zu kümmern dass man ein gutes Leben für sich für also und dafür also sein eigenes Potenzial zu entwickelt sein.

00:04:29: Also das spezielle was wir alle haben das auch nach außen zu bringen und das zu Leben und für mich in Ordnung terrible die sagen man gutes auch vor terribles geht nicht drum in wieder nach der Hofnarr zu sein oder irgendwas in der Unternehmer Unternehmen,

00:04:42: sondern es geht darum Dinge anzusprechen die nicht gut laufen sich trauen.

00:04:49: Veränderung zu sorgen und für einzustehen als für mich ist jemand schon Enfant terrible wenn er in dem Meeting wo man nach 10 Minuten merkt es wird so nichts und wir haben noch zwei stunden aufsteht und sag so Leute ist es,

00:05:01: und hier wollen wir das überhaupt so machen sind wir alle vorbereitet sind die richtigen Leute im Raum also der einfach,

00:05:07: ein Reiter wenn er merkt es ist was nicht gut und dann aber auf eine gute Art und Weise versucht die Dinge zu lösen das finde ich spannend du hast gesagt auf der einen Seite bedeutet auch vertrieben für dich,

00:05:18: wenn du das Jana auszuleben und auf der anderen Seite aufzustehen wenn etwas nicht gut läuft glaubst du dass die beiden Dinge zusammen gehören.

00:05:26: Na ich glaube um aufzustehen muss ich ja und es gut zu machen also so dass die Menschen um mich rum ist auch annehmen können also dass die Leute in diesem Meeting dann sagen würden.

00:05:36: Ja der oder die hat total recht es stimmt ja du musst es machen oder oder wir müssen die Organisation ändern also dass ich dem gut auch folgen kann

00:05:44: muss ich ja für mich als Mensch ganz klar sein und ich muss es also ich muss irgendwie stark genug sein ich muss für mich ganz klar sein ich muss,

00:05:54: und du Konsequenzen denken kann ich muss gut kommunizieren können also das heißt ja schon ich muss meine Persönlichkeit irgendwie entwickelt haben und das was in mir drin ist.

00:06:03: Rausholen und es ist einfach auch schön Ecken und Kanten zu haben.

00:06:06: Und wenn wir mal andersrum denken um sein Potenzial zu entfalten muss man dafür aufstehen.

00:06:16: Schöne fragen aber ich glaube es gibt auch nichts muss noch nicht alle aufstehen für mich.

00:06:23: Ich glaube nur wenn man anfängt sich mit sich selbst zu beschäftigen mit dem was mir gut tut was der Welt gut tut was im Miteinander gut tut,

00:06:31: dann kommt mal gar nicht dran vorbei zu merken dass das was in den Unternehmen gerade passiert einfach nichts ist ja das ist einfach.

00:06:39: Keimgut oder in den meisten Menschenrechte.

00:06:42: Nicht übertreiben aber den meisten Menschen etwa nicht gut also ich glaube immer anfängt mit dir selbst zu beschäftigen und seinem seiner Umwelt und wie ein gutes Leben funktionieren kann oder gegen kann dann,

00:06:53: dann wird Alexa dann wird ein dass so bewusst werden und das erleben wir ja im Moment wir haben so viel Zuspruch und Leute die sagen wo wir sind froh dass,

00:07:01: das adressiert und dass sie das ausspricht dass es so nicht weitergehen kann hast du daher hängst dann doch Gummi.

00:07:08: Das erlebe ich auch tatsächlich so das heißt die Menschen die sich in meiner Berufsberatung,

00:07:14: aber geben die drücken eigentlich alle außer den Wunsch aus anders oder besser zu arbeiten nimmst du die Sehnsucht auch zu Hause oder was erlebst du da.

00:07:23: Turmhahn also und eigentlich schon lange also ich und also praktisch vor der Auffahrt terrible Zeit habe ich das in diesen ganzen transformationsprojekten und ich habe.

00:07:31: Gearbeitet,

00:07:33: offen wahrgenommene hat nur keine Ausdrucksform dafür dann dachte ich irgendwie immer so wie die meisten der denken das ist halt so und es muss irgendwie so sein und so ist halt die Welt,

00:07:43: bisschen immer es könnte ja auch anders geben und angefangen hat mich damit auseinanderzusetzen.

00:07:49: Ich erlebt total diese Sehnsucht als ich auf materielle gegründet habe habe ich eine Befragung gemacht,

00:07:58: 150 Leuten bei Fachwissen Beutel beim Arbeiten und ich dachte er kommt so die ganze Vielfalt raus,

00:08:06: und es war immer ich will gesehen werden und ich will einen guten austauschen und ich will schön arbeiten so und,

00:08:13: vorher Informationen haben die mit Zimmer Praktika sich nicht getraut.

00:08:23: Kann ja nicht schön sein es muss ja sehr schmerzhaft und da leider halt und es ist halt so.

00:08:28: Um diese Wahrnehmung zu verändern also das ist halt so sollte man eben aufstehen und eine Antwort darüber sein,

00:08:35: Ja und aber auch nachher das hat er noch eine andere Ebene.

00:08:41: Also uns geht's sind die bei denen Newark Thema uns geht ja auch drum.

00:08:47: Zukunftsfähige Organisationen zu gestalten und so ist nicht nur das man sagt das ist dann alles irgendwie nett und kuschelig und die haben uns alle lieb sondern es geht ja auch Unternehmen Unternehmen wird,

00:08:59: es geht schon drum gesunde profitable Unternehmen zu haben die die innovativ genug sind auch für die Zukunft,

00:09:08: das hattest ja schon in diesem Kontext irgendwie eingebettet für mich heißt auch auf von terrible sein.

00:09:14: In gewissen Maßen unternehmerisches Denken zu haben also die Auswirkungen zu verstehen dessen was ich tue die meisten die in Ihrem Unternehmen sitzen in ihrer Abteilung,

00:09:24: die wissen ja manchmal gar nicht was mit dem gemacht wird was sie was sie da produzieren fragt ist in ihrem Bereich,

00:09:30: was ich davon anschließt was es für Auswirkungen haben also ich glaube es braucht habe vor ich glaube es wird aber ein anderes Verständnis da.

00:09:37: Marion warum heißt denn jetzt aufhört ich hatte dieses Konzept in der Schublade musste aber erwiesen 23 Jahre nicht.

00:09:47: Stimmt ich war zu dem Zeitpunkt heil,

00:09:51: von der Unternehmensberatung und wir sind alle Partner in Deutschland ausgestiegen und wir hatten,

00:09:58: und Behandlung aus dieser Organisation und.

00:10:03: In den Handlungen und meine fünf Kollegen zu mir gesagt weil für die Gangster mehr Geld als.

00:10:12: Bei mir hat jemand zu mir gesagt King du musst immer das Enfant terrible sein kannst du dich bitte zurückhalten in diesen Verhandlungen.

00:10:21: Und ich wusste schon was die meinen an der Stelle und ich habe mich dann auch zurückgehalten Tage zu brav aber ich dachte dann so,

00:10:29: ja Leute wenn wir alle ein bisschen mehr von terrible wären oder gewesen wären in den Prozess dann wären wir vielleicht auch nicht an diesem Punkt da müssten würden wir es vielleicht auch nicht mehr auflösen wie bis aufgelöst haben.

00:10:41: Manchmal ist es einfach guten Enfant terrible zu sein und ich habe mich sehr zurück gehalten und das war einfach nicht gut und ich bin wirklich an diesem Abend nach diesem Meeting nach Hause gefahren.

00:10:50: Habe meinen Anwalt abends geschrieben habe,

00:10:52: die Marke anmelden und habe über Nacht die webseite geschrieben und die ist im Prinzip im Wortlaut in die noch so immer noch so zu mir sehr ähnlich,

00:11:00: von dem was ich damals geschrieben habe und dann war dann irgendwie raus damit war das Konzept dann sozusagen woanders.

00:11:10: Ich würde dich ja schon als new work Experten,

00:11:13: bezeichnen oder als choriphäe vielleicht sogar was bedeutet für dich arbeiten,

00:11:25: also gibt er nicht die ist also doch es gibt eine ursprüngliche Definition von Joachim Friedrichs Pac-Man und ich merke.

00:11:33: Die habe ich komischerweise immer so in die an die Seite gepackt weil auf einmal hieß es dann alles irgendwie Newark wir hatten irgendwie spürte er haben wir das immer zu tun von Arbeit oder arbeiten im digitalen Kontext genannt und plötzlich gab's diese New York Begriff.

00:11:45: So nicht mehr gerade dass ich.

00:11:48: Immer mehr mit der ursprünglichen Definition von Dagmar beschäftige bzw mit diesem gesellschaftlichen Thema also wie soll Arbeit überhaupt sein also müssen wir 100% also es müssen wir aber viel arbeiten,

00:12:00: und wer ist nicht viel besser die Zeit sich anders einzuteilen und andere Dinge zu tun im Leben also so ein globalgalaktisch anderes Konzept von Arbeit und Leben.

00:12:08: Und da beschäftige ich mich gerade viel mit also müsste es nicht noch mal eine andere Perspektive da drauf geben aber für mich ist new work.

00:12:16: Zukunftsfähige Organisation zu gestalten und hast du Zeit die in der Lage sind mit diesem schnellen komplexen,

00:12:26: digitalen Thema gut umzugehen auf der einen Seite und die aber auch ein Ort sind für dass die Menschen dort gut sein können und die nachhaltig

00:12:36: aber einen du hast für mich ist es dieses Dreieck people Planet Profit,

00:12:40: ist in Indien contact irgendwie zu sehen und es ist halt nicht nur aus braunem oder Bällebad oder Tischkicker oder feelgood-manager oder was immer da im Moment alles.

00:12:51: Ach das ist ja so das gewisse Trends benutzt werden um mehr aus den Mitarbeitern raus zu holen würdest du sagen dass new work dazu benutzt wird oder wie siehst du das.

00:13:04: Oder unter Umständen nicht nicht immer aber auch.

00:13:09: Na ja ich glaube dieses wir machen jetzt alle newrock Zeug da davon dass alle auf der Suche sind nach irgendwas anderem so und ich glaube es ist fast wie so eine hilflose Suche nach Robert was machen wir denn jetzt ja wir kriegen das nicht

00:13:22: krippenführung ist irgendwie schwierig und anstrengend dieses ganze Thema wie bleiben wir am Markt und innovativ,

00:13:28: was machen wir mit diesen ganzen Technologie Themen und so ich glaube dass die Unternehmen und Führungskräfte im geschäftsführer.

00:13:35: Im Moment einfach echt verzweifelt sind und es bestehen glaube ich auch auf wirklich großen paar wirklich großen Mut,

00:13:43: Veränderung und und Anforderungen.

00:13:47: Und das ist jetzt so benutzt wird es glaube ich einfach so eine verzweifelte Suche nach einer Art von Lösung und weil sie versuchen natürlich Ihr Unternehmen irgendwie effizient zu halten es ist ja auch irgendwie ein legitim so

00:13:58: aber wie sich nicht wirklich in Ordnung und ich glaube aber dass die Menschen.

00:14:05: Sich immer mehr damit beschäftigen die sie arbeiten wollen und das dann einfach auch nicht so mitmachen,

00:14:12: Zukunft aber ich sehe schon auch ja also ich habe auch Anfragen wo der neue Zahnarzt mit die dann kommen und nur bei uns macht ist es dann effizienter,

00:14:20: und es ist dann im Moment ruhig auf den Sack nicht vielen Dank sowie die nicht arbeiten ja das ist nicht meine Vorstellung von Heimarbeit wir meldet es aber im übrigen auch gutes neues Arbeiten Newark.

00:14:31: Das hat und weil das so ein Begriff ist der irgendwie verständlich ist da draußen aber sonst würde ich den Begriff glaube ich mittlerweile auch nicht mehr benutzen wollen

00:14:42: was glaubst du was braucht es um wirklich gut zu arbeiten guten neue zu arbeiten.

00:14:49: Ich glaube erstmal braucht es ein Verständnis davon.

00:14:53: Was ich da wirklich in den letzten keine Ahnung 20-30 Jahren unverändert hat vor allem durch das Thema Internet mobile die ganzen Themen die wir so hatten die letzten Jahre.

00:15:08: Das überhaupt einordnen zu können um zu verstehen dass.

00:15:12: Das nicht mehr funktioniert in den Alpen pyramidal Strukturen also ich merke bei den meisten Kunden ist die wenig Ahnung von Organisationsentwicklung haben und wenig Ahnung davon haben,

00:15:22: im Unternehmen arbeitet also weg wie geht es gut mit dem Thema Kultur das ist ganz verrückt zu sehen also.

00:15:29: Muss ich glaube ich braucht erstmal so ein Verständnis dafür was braucht überhaupt für Form von Organisation und Zusammenarbeit und um das zu bewältigen tut es wäre der erste Schritt für mich da rein.

00:15:41: Und du hamedani Strukturen heißt Anna sitzt oben und weißt an und ganz viele sitzen unten und arbeiten Land und das funktioniert nicht mehr also manchmal funktioniert es noch also.

00:15:54: Gibt es einfach Momente wo das gut ist dass jemand eine Ansage macht und das ist dann so das ist dann einfach der Kontext aber grundsätzlich funktioniert nicht mehr also das Modell ist ja.

00:16:06: Sehr almaguin 100 Jahrhundertwende Industrialisierung und das ist also dafür würde das gemacht und einfach für andere Arbeitsumstände und andere Lebenswelten.

00:16:17: Passt einfach ganz lange nicht mehr wir brauchen mehr Arbeit.

00:16:22: China Fläche stattfindet und reingeholt und Hallen und viel vernetzter und wo.

00:16:30: Position sondern Rollenführung an unterschiedlichen Stellen und nicht Fahrposition stattfindet.

00:16:37: Eine Form der Zusammenarbeit gibt also viel interdisziplinäre müssen aber viel mehr miteinander arbeiten an Themen.

00:16:45: Was glaubst du hat der Trend new work schon verändert.

00:16:49: Du heute mal Zeit. Sind Neues über neue Jobs entstanden durch diesen trennen.

00:16:57: Das weiß ich aber das sagen kann weil ich glaube das ist eine ist eine sehr komplexe Sache ich würde das nicht unter New York Klammern das fange jetzt an Jobs zu entstehen und dann gibt es einen Michael unternehme ich dachte es fängt jetzt,

00:17:12: aber was ich verändert ist dass du glaubst du mir nicht mal ihren entstehen also Leute ist krank die strongmaster sind oder dass Leute viel mehr Coaching Rollen gehen oder so Adopters verändert sich nicht

00:17:25: Momente die Design Thinking Innovation Sachen machen aber das ist jetzt nicht ich glaube das verändert dich untersuchen.

00:17:35: Was glaubst du welche Veränderung stehen noch aus oder nicht Entwicklung kommen noch auf uns zu.

00:17:42: Also worüber ich mich im Moment am meisten Gedanken gemacht also wir sind so zwei Themen ist das eine was machen die ganzen Menschen die merken dass sie keine Lust mehr haben diesen Organisationen in diesem alten Organisation zu arbeiten,

00:17:57: wir haben im Moment wenn man Ausbildung und in der in der ersten Runde dieser Ausbildung da hat die Hefte Funktion gekündigt weil sie merken sie wollen jetzt auch nicht mehr arbeiten und sind auf der Suche nach neuen Ordnung also,

00:18:11: einer der Aspekte wo gehen die ganzen Leute hin die das nicht mehr wollen dann ist glaube ich so eine so ein Aspekt.

00:18:19: Und was mir sehr Gedanken macht über wo ich mir sehr getan viel Gedanken mal im Moment ist so was passiert mit dem Thema Automatisierung und KI so ich glaube dass da etwas Wasser.

00:18:32: Suche die Arbeit massiv noch mal verändern wird,

00:18:35: und irgendwie weiß keiner so genau wann das ist wirklich also macht es morgen PM und dann haben wir ne Riesenwelle und alles ist irgendwie Uhr anders,

00:18:43: ist es ein schleichender Prozess weiß es nicht so genau aber es könnte sich einfach schlagartig ganz viel verändern du und es ist manchmal aus dem kleinen,

00:18:52: irgendwie abhängig und ich glaube nicht dass wir darauf gut vorbereitet sind die wenigsten unter.

00:19:01: Was kann der Einzelne tun der vielleicht die Sehnsucht hat gut zu arbeiten um für eine Verbesserung sich einzusetzen.

00:19:11: Ist ja auch immer die sein und empfindet er praktisch so im eigenen wird Kreisstadt also wenn ich die oben dann habe ich ein anderen wirkkreis und dann muss ich anders Nuwara oder gutes neues Arbeiten machen und wenn ich in der Buchhaltung sitze.

00:19:25: Dann kann ich das auch in meinem kleinen Umfeld machen so als ich glaubst immer abhängig da wo ich bin und was ich auch tun will und.

00:19:32: Es reicht schon wenn man wieder guten morgen sagt und die Leute freundlich anlächelt und vielleicht mal zum Kollegen ins Nachbarzimmer geht und nicht die Tür zugemacht also.

00:19:42: Das kann ich ganz kleinen Dingen schon anfangen indem anfängt sich wirklich ernsthaft Gedanken zu machen wenn man Meeting macht wie strukturiere ich das,

00:19:51: gibt es gut wenn ich E-Mails schicke dass ich freundlich bin dass ich nicht 23 Leute BCC setze und nein unimail gehen metal verfalle ich glaube das wirklich.

00:20:05: Arbeitsalltag ist auch ganz klein Ding irgendwie schon. Und das wäre ja schon großartig in der sprechen wir nicht von großen Transformation und Umbau von Organisation in Richtung Selbstorganisation.

00:20:19: Das heißt wenn man mich dafür einsetzen will das in der eigenen Firma die Arbeitskultur besser wird dann einfach mal anfangen und selber freundlich sein also das ist ein Teilaspekt,

00:20:34: aber Anfang also die meisten Projekte die wir im Moment machen,

00:20:37: dann einfach ein paar Leute los die erkannt haben oder für sich einfach wünschen dass es anders wird und die machen Dinge anders die nutzen andere also immer genutzt andere Formate für Meeting,

00:20:49: Teambesprechung anders Detailinformationen ganz anders.

00:20:53: Ich finde im Moment ist ja sehr für dieses Thema working out loud als Methode findet er überall stattliches gedacht.

00:21:02: Setze mich zu.

00:21:04: Ich glaube aber das ist ein wunderbares tun um Menschen in der Organisation miteinander zu vernetzen zu loslegen machen der hat nicht drauf warten bis der Chef die große New York Strategie irgendwie aus ruft und die Kultur sich schon geändert hat oder irgendwas.

00:21:17: Die sind ja also Kultur ist er das was da lebt und deshalb wenn ich das anders lebe werden sich andere auch verändern das ist einfach das ist ein System Prinzip des funktionieren.

00:21:28: Erwähnt kannst du zwei Sätze sagen was es bei sich dahinter verbirgt.

00:21:34: John Stepper die ich glaube mir nicht sicher was anderes was davor war also zumindest hat er,

00:21:46: deine geht vor allem,

00:21:49: es geht darum dass man sich in so einem gemeinsamen Unternehmen möglichst auch in anderen Abteilung nicht im unmittelbaren Bereich,

00:21:59: Leute sucht die fünf Leute mit dem man über einen Zeitraum von 12 Wochen an einem Thema arbeitet und zwar jeder jede für sich,

00:22:09: und es gibt eine wunderbare also es gibt Nelke auf der Webseite von working out loud gibt es eine wunderbare Vorlage du für uns genau erklärt dass wenn wir jede Woche unterschiedliche Dinge tut also es ist genau erklärt und verarbeitet praktisch gemeinsam 12 Wochen lang,

00:22:24: jeder an seinem Thema es geht sehr und Vernetzungen sehr um Austausch,

00:22:28: sehr um andere Leute in der Organisation kennenzulernen und sich zu trauen zu sagen ich habe dein Thema und ich möchte gerne mit jemand anderem arbeiten ich muss es nicht alleine tun,

00:22:40: gutes lässt unheimlich viel aus wir mit gerade auf mittwochs online und dann Magazin Interview gemacht mir Katharina grenzt dieses barboach Bosch macht mittlerweile hauptberuflich.

00:22:50: Und das ist so wunderbar ihr zuzuhören die unglaubliche 4500 Leute machen dass sie jetzt schon bei Bosch und das vernetzt die Menschen unglaublich und das bringt sie einfach wieder normal auf eine andere Art und Weise zusammen.

00:23:03: Wenn sich jetzt jemand noch ganz neu mit dem Thema new work auseinandersetzen möchte es noch nicht so viel damit zu tun hatte wo fängt der an was sollte der kennen.

00:23:16: Also ich gab es immer funktioniert ist.

00:23:20: Ich glaube dass eine sehr gute Grundlage um überhaupt mal zu verstehen dass Arbeit anders gehen kann.

00:23:29: Ich empfehle auch immer das Buch von nils Pfleging über Komplexität zu lesen weil,

00:23:35: das mit der Pyramide und so weiter und sofort alles genau da drin erklärt ist so und dann kriegt man glaube ich sein erstes Verständnis davon,

00:23:43: was denn anders sein soll und dann muss man sich auf dem Weg machen also ich werde oft gefragt oder sagen die doch mal best-practice.

00:23:50: Das gibt es leider nicht die Best Practices sich damit auseinanderzusetzen und zugucken was passt passt auch für meinen Kontext so ich glaube an muss ich dann wirklich.

00:23:59: Auf eine kleine Reise machen und Anfang in das Thema einzutauchen und was ganz interessantes zu sehen alle diese Woche.

00:24:08: Mit uns arbeiten dann sind Ausbildungen sind wieder Auszeiten oder Community Events ist dass die irgendwann merken sagen das hat ein zu letztendlich einfach nur mit einer Haltung zu tun nämlich zu sagen ich ich will anders vernetzter mehr miteinander arbeiten.

00:24:22: Und ich glaube immer dass dann so verstanden hat und und.

00:24:28: Also das klar ist dann dann kann man sich den Thema gleich einmal lassen und dann kann man sich die Methoden wie aus dem agilen Kontext angucken Design Thinking angucken,

00:24:39: da muss man sich leider zusammenbasteln das war ein schönes Schlusswort Marion,

00:24:46: Als zusammenbasteln das steht auch glaube ich ein bisschen für new work einfach machen Dinge ausprobieren mutig vorangehen,

00:24:54: und dann sich einsetzen der bessere Arbeitswelt ich finde das super wie du dich einsetzt und was du immer leistest und machst und ein Angebot noch hast vielen Dank für das Gespräch super dass du dabei warst und alles Gute für dich.

00:25:11: Music.